30.03.2019

 

Im letzten Saisonspiel für die Rodinger Handballer konnten die Jungs von Trainer Jiri Piroch gegen die SG Schierling/Langquaid mit 37:22 gewinnen. Damit gelang die perfekte Saison, für die Truppe, die erst seit einem Jahr zusammen spielt. Nach dem 12. Sieg im 12. Spiel (Torverhältnis +165) konnten die TB´ler auch offiziell Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga feiern.

 

In den 60 Minuten vorher entwickelte sich zwischen dem TB Roding und der SG Schierling/Langquaid ein munteres Spiel, in dem zwar auf beiden Seiten gekämpft wurde, das aber immer fair ablief.

Die SG  versuchte, ihr Tempospiel aufzuziehen, das aber in der ersten Viertelstunde viel zu viele Fehler beinhaltete. Roding hatte beinahe leichtes Spiel, nutzte die Fehler und konnte durch Gegenstöße schnell mit 7:1 in Führung gehen. In den Folgeminuten beruhigte sich das Spiel, Roding war aber sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff gut eingestellt und konnte so bis zur 20. Minute auf 12:5 erhöhen. In dieser Phase war man vor allem über die Rückraumschützen erfolgreich. Wenn es bisher nicht entschieden war, taten das die Rodinger bis kurz nach der Halbzeitpause, als das Ergebnis auf 21:7 hoch geschraubt wurde.

Jetzt ließ auch Rodings Abwehr etwas mehr Platz, was vor allem Schierlings Stefan Klingl nutzen konnte. Er war mit 8 Toren auch der erfolgreichste Schütze der Partie und damit auch der erfolgreichste Torschütze der Bezirksklasse Süd. Die letzten 20 Minuten der Partie verliefen ausgeglichen. 16 Mal war das Heimteam noch erfolgreich, 15 Mal waren es die Gäste aus Schierling.

Die Zuschauer sahen damit beinahe 60 Tore und waren mit der Partie hörbar zufrieden.

 

 

Für Roding im Einsatz:

 

Rock – Riedl (3), Sonnleitner (3), Piroch, Herbst, T. Schoierer (7/1), Zeus (3), Fuchs (5), Wagner (6), Multerer (2), A. Dirscherl (2), Tous (3), Chr. Dirscherl (1), L. Schoierer (2)

 

7m: 4/3 – 3/1

 

2min: 2 – 0

 

 

Torfolge: 0:1, 7:2, 8:3, 9:4, 15:6, 17:7 - 21:10, 25:11, 28:12, 30:13, 31:15, 33:16, 34:17, 35:18, 36:21, 37:22