07.12.2019

 

Beim FC Neunburg v.W. konnten die Rodinger Handballer am Samstag einen 34:26 Auswärtssieg einfahren. Dabei sahen die Zuschauer ein über weite Strecken zerfahrenes Handballspiel, welches die Piroch-Truppe dennoch jederzeit dominierte.

Nach anfänglich ausgeglichenen zehn Minuten, in der die Führung wechselte, ging Roding bei 4:6 erstmals mit 2 Toren in Führung. Nach dem Anschlusstreffer zum 6:7 durch den auf Gastgeberseite herausragenden Akteur Christopher Stephan (10 Tore), konnte Roding mit einem Zwischensprint ein bereits vorentscheidendes 6:12 herausspielen. Auf Rodinger Seite war es wieder einmal Johannes Hugo, der mit seinen Einzelaktionen erfolgreich war, aber auch nach Spielzügen kamen die TB´ler zu Toren; Vincent Deml und Dominik Wehr konnten sich bis zur 15. Minute ebenfalls mehr als einmal in die Torschützenliste eintragen.

Es war zu sehen, dass die Gastgeben am Samstag nicht ihren besten Tag erwischten und Roding nicht Paroli bieten konnten. Rodings Trainer Piroch versuchte zwar die Konzentration bei seinen Spielern hoch zu halten, aber auf dem Feld gelang dies nicht immer. In der Abwehr war man oft einen Schritt zu spät gegen Stephan, der zu oft ungehindert zum Wurf kam. Auf beiden Seiten hatten die Schiedsrichter der Partie, Prenissl und Späth, eine Vielzahl technischer Fehler zu beanstanden. Die Spielleitung der Unparteiischen war darüber hinaus ausgezeichnet.

Bis zur Halbzeit konnte Roding die Führung bis zum 10:18 noch weiter ausbauen.

 

Die zweite Halbzeit entwickelte sich ausgeglichener, Roding hielt aber den Vorsprung immer zwischen acht und zehn Toren. Marius Reitmeier konnte jetzt seine Klasse beweisen. 5 Tore in 15 Minuten steuerte er für sein Team bei.

Insgesamt plätscherte die Partie nun aber dahin. Roding musste nicht mehr viel tun, Neunburg kam durch einige Ballverluste der TB´ler zu Torerfolgen. Gemeinsam mit den Zuschauern wartete man auf den Schlusspfiff.

 

Mit dem Sieg konnte Roding den zweiten Tabellenplatz festigen. Zum Abschluss der Vorrunde kommt nun nächsten Sonntag die Regensburger Turnerschaft nach Roding.

 

Für den TB Roding im Einsatz:

Kienzl, Wensauer – J. Riedl (1), Kreidl (2), M. Riedl, Reitmeier (5), T. Schoierer (3), Zeus (2), Standecker (1), Wagener (2), Tous (n.e.), Deml (4), Hugo (11/1), Weh (3)