17.10.2019

Heimspielauftakt für TB Handballer

Derby gegen ASV Cham II

 

 

Am heutigen Samstag steigt gleich der erste Höhepunkt der noch jungen Bezirksligasaison. Dann kommt um 19:30 Uhr der ASV Cham II in die Rodinger Rundturnhalle. Das Derby gegen den ewigen Rivalen aus Cham verspricht reizvolle, brisante Duelle und wird den Weg weisen, wohin es für beide Mannschaften in dieser Saison gehen wird. „Wir haben die ersten beiden Punkte letzte Woche in Regensburg eingefahren, aber es war kein einfaches Spiel für uns“, zogen die Rodinger Verantwortlichen ein Fazit. Die TB Handballer wollen im Spiel bleiben, um die vorderen Plätze der Liga; Cham II braucht nach zwei Niederlagen einen Sieg, um nicht schon jetzt den Anschluss zu verlieren. Schon allein das verspricht ein spannendes Duell. Aber es ja auch noch das Derby!

Den Beginn am Heimspieltag macht die Rodinger Zweite Mannschaft. Um 17:30 Uhr treffen sie auf die SG Schierling/Langquaid.

 

Etwas verspätet haben auch die TB Handballer am kommenden Samstag ihr erstes Heimspiel der noch jungen Bezirksligasaison. Nachdem ihr eigentlicher Auftaktgegner, die TSV Neutraubling, vor einigen Wochen zurückgezogen hat, heißt es nun am Samstag um 19:30 Uhr gleich Derby-Zeit. Denn dann kommt die Reserve des ASV Cham in die Rodinger Rundturnhalle. Besser, reizvoller, brisanter kann die Saison für den TB 03 nicht los gehen.

Die Mannschaft von Jiri Piroch konnte am letzten Sonntag beim ESV Regensburg II die ersten Punkte gewinnen, man kam aber auch zur Erkenntnis, dass Piroch noch viel Arbeit haben wird, die auf vielen Positionen neu aufgestellte Truppe, zu einer funktionierenden Mannschaft zu formen. „Individuell waren wir stärker und auch von der Bank hatten wir mehr Möglichkeiten als Regensburg, aber es war noch recht viel Sand im Getriebe“, zogen die Rodinger Verantwortlichen ein Fazit.

 

Am Samstag gegen den ASV Cham II wird sich bereits zeigen, wohin der Weg in dieser Saison geht. Weiterhin verzichten muss Piroch auf die verletzten David Tous und Andreas Scheffel, Daniel Kreidl dagegen wird am Samstag seine Premiere im TB-Trikot haben.

 

Nicht nur bei den TB´lern hat sich zwischen den Spielzeiten einiges getan, auch beim Gegner am Samstag hat sich vieles verändert. Nachdem man im letzten Jahr dem Abstieg nur mit viel Glück aufgrund des Zwangsabstieg der Zweiten Sulzbacher Mannschaft entgangen ist, will man jetzt einen echten Unterbau für das ambitionierte Landesligateam aufbauen. Jetzt hat man eine Mischung aus jungen und älteren, erfahrenen Spielern. Mit Markus Meier, Jonas Eiselt und Marius Reitmeier sind drei dabei, die auch schon in der Landesliga ihre Erfahrungen machen konnten; Reitmeier gehörte letzte Saison am Ende sogar zum Stammpersonal; er sammelt nach einer Verletzung momentan in der Zweiten Spielpraxis. Philipp Lommer, Ben Heiduk und natürlich Oldie André Bornack waren lange Jahre in der Landesliga unterwegs. Und dann sind da natürlich noch Spieler, die im letzten Jahr noch geholfen haben, dem TB Roding den Aufstieg zu ermöglichen und jetzt nach Cham zurückgekehrt sind. Darunter Jeremias Geißler und Alex Dirscherl, die kurz vor Saisonbeginn zum Team gestoßen sind.

Dazu konnte Silvio Scheurer überredet werden, das Traineramt zu übernehmen, immerhin langjähriger Trainer der Landesligatruppe.

 

Überraschenderweise musste Cham in ihren ersten beiden Saisonspielen zwei recht deutliche Niederlagen einstecken; im ersten Heimspiel musste man sich gegen die Zweite des ESV Regensburg mit 20:26 geschlagen geben, ein Torfestival gab es dann gleich im nächsten Heimspiel gegen Meisterschaftsfavorit HV Oberviechtach. Beide Mannschaften stellten in der zweiten Halbzeit die Abwehrarbeit ein, Oberviechtach gewann am Ende mit 31:40 (!).

 

Um nicht schon gleich zu Beginn der Saison den Anschluss zu verlieren, wird Cham heute alles versuchen, hier in Roding zu gewinnen; genug Motivation für den ASV – aber ist ja auch noch Derby.

 

 

Den Auftakt am ersten Heimspieltag macht um 17:30 die Rodinger Zweite Mannschaft. Ihr Gegner ist die SG Schierling/Langquaid.