22.02.2022

Klare 20:31 Niederlage gegen den Tabellenführer TV Wackersdorf

 

Einige Verletzte und Corona machte dem Trainerduo Johannes Hugo und Fabian Geissler schon vor dem Spiel Kopfzerbrechen. Mit nur einem Wechsler starteten die Gastgeber aus Roding dennoch ganz gut. Vor allem Linksaußen Max Ruff nahm sich am Anfang einige Würfe und kam zu schönen Toren. So gestaltete sich diese Phase recht ausgeglichen. Die körperliche Überlegenheit der Wackersdorfer spielte noch keine große Rolle. Jonas Luger im Tor entschärfte den ein oder anderen gut geworfenen Ball und so führten die Gäste zur Halbzeit nur mit 2 Toren. (9:11)

 

Nach 25 Minuten konnte Roding nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. In der Abwehr bekamen sie keinen Zugriff mehr auf die großen Halbspieler der Gäste. Auch im Angriff lief der Ball nicht mehr gut. Die Abwehr aus Wackersdorf wurde immer stärker, Roding vertändelte den ein oder anderen Ball. Durch schnelle Konter erspielten sich die Gäste mehr Vorsprung. Roding ging die Kraft aus, einzig Sergey Yurchenko versuchte noch mit Einzelaktionen das Ergebnis einigermaßen in Bahnen zu halten. So endete das Spiel deutlich 20:31.

 

 

Asenov Robert, Yurchenko Sergey (11), Eiselt Fabian (3), Straßburger Moritz (1), Luger Jonas, Ruff Maximilian (5), Niederseer Daniel, Müller Kevin